Stichworte: Bleaching, Zahnaufhellung, weiße Zähne, Home-Bleaching, Power-Bleaching

 

Weiße Zähne mit Bleaching

Wie Zahnaufhellung funktioniert und wirkt

 

 

Anziehend weiße Zähne mit Bleaching (© Kurhan - Fotolia.com)
Anziehend weiße Zähne mit Bleaching

Viele Menschen wünschen sich weiße Zähne und das hat seinen Grund: Es macht Spaß, sie zu zeigen. Helle Zähne lassen einen jugendlich und vital erscheinen. Wer schöne weiße Zähne hat, wirkt anziehend. Das Beste daran ist: Fast jeder kann innerhalb kürzester Zeit solche weißen Zähne haben.

 

Wie sicher professionelles Bleaching beim Zahnarzt ist, wie es funktioniert, wie viel heller die Zähne werden und wie lange sie es bleiben, erfahren Sie hier:

 

Wie viel heller werden die Zähne durch Bleaching?

Sicherer als Selbstversuche: Bleaching beim Zahnarzt (© Christoph Haehnel - Fotolia.com)
Sicherer als Selbstversuche: Bleaching beim Zahnarzt

Das hängt von verschiedenen Faktoren ab. Im Schnitt werden Sie bis um 7 bis 9 Farbstufen heller. Das messen wir in der Praxis mit einer sog. Farbskala (siehe Foto).

 

Die meisten Menschen haben eine durchschnittliche Zahnfarbe, die auf der Skala mit A3 bezeichnet wird. Mit Bleaching kann die Farbe B1 oder noch heller erzielt werden.

 

 

Wie lange bleiben die Zähne weisser?

Nach unserer Erfahrung zwischen zwei und fünf Jahre. Ob und wie schnell die Zähne wieder etwas dunkler werden, hängt davon ab, wie Sie sich ernähren und welche Genussmittel Sie zu sich nehmen. Wenn Sie rauchen, viel Tee, Kaffee, Rotwein oder Cola trinken, hält die Helligkeit nicht so lange an als wenn Sie "abstinent" leben.

 

Ist das Nachdunkeln ein Problem? Eigentlich nicht! Die Zähne können jederzeit wieder nachgehellt werden. Das geht viel schneller als bei der ersten Aufhellung und kostet auch weniger. Viele Patienten lassen ihre Zähne alle paar Jahre nachhellen und freuen sich lange an ihren weißen Zähnen.

 

Welche Bleaching-Methoden gibt es?

Homebleaching: Aufhellung zu Hause

Home-Bleaching-Set (© MaLe - Fotolia.com)
Home-Bleaching-Set

Beim Home-Bleaching erhalten Sie die dafür erforderlichen Hilfsmittel vom Zahnarzt. Er kontrolliert vorab, ob Ihre Zähne für das Bleichen geeignet sind. Und Ihre Zähne werden vor der Aufhellung professionell gereinigt.

 

Es dauert ca. 2 - 3 Wochen. Die tägliche Anwendungszeit beträgt je nach Konzentration des Bleich-Gels 30 Minuten bis 6 Stunden bzw. eine Nacht lang. Während dieser Zeit sind Sie lediglich etwas beim Sprechen eingeschränkt.

 

Ihre Zähne werden durch das Home-Bleaching sichtbar weißer und die Helligkeit kann mehrere Jahre lang anhalten. Sie können Ihre Zähne jederzeit wieder nachhellen.

 

Powerbleaching: Aufhellung in der Praxis

Auftragen des Bleaching-Gels (© Foto: Initiative pro Dente e.V.)
Auftragen des Bleaching-Gels (© Foto: Initiative pro Dente e.V.)

Beim Power-Bleaching wird zunächst das Zahnfleisch mit einem Schutz abgedeckt. Dann wird für ca. 10 Minuten ein hoch konzentriertes Bleich-Gel auf die Zähne aufgetragen. Danach wird es abgesprüht und eine neue Schicht aufgetragen. Dieser Vorgang wird 3 - 4 mal wiederholt, bis die Zähne ihre gewünschte Helligkeit erreich haben.

 

Anschließend wird der Schutz vom Zahnfleisch entfernt. Der Patient kann ausspülen und sieht zum ersten Mal das Ergebnis: Weißere Zähne! Power-Bleaching dauert ca. eine bis eineinhalb Stunden. Die verwendeten Bleaching-Gele härten sogar den Zahnschmelz!

 

Schadet Bleaching den Zähnen nicht?

Wenn es unter Aufsicht und Kontrolle des Zahnarztes gemacht wird, ist Bleaching sehr sicher. Professionelle Aufhellungsmittel härten sogar den Zahnschmelz. Durch die Verwendung pH-neutraler Bleaching-Materialien wird der Zahn geschützt.

 

Anders kann es bei Mitteln aus dem Drogeriemarkt oder dem Internet sein. Hier ist oft die Zusammensetzung nicht bekannt. Wenn Zähne Löcher oder Risse haben, können diese Mittel zu Zahnschäden führen.

 

Fazit: Wenn Sie Ihre Zähne beim Zahnarzt aufhellen lassen, können Sie sich sicher fühlen und Sie bekommen sichtbare Ergebnisse: Deutlich hellere Zähne!

  

Kann auch ein einzelner dunkler Zahn aufgehellt werden?

Wenn ein einzelner Zahn dunkel ist, liegt es daran, dass der Zahnnerv abgestorben ist. Der Zahnnerv zersetzt sich. Abbauprodukte dringen in den Zahn ein und verfärben ihn dunkel.

 

Für die Aufhellung wird der Zahn von der Innenseite her geöffnet. Da er keinen Nerv mehr hat, spürt man dabei in der Regel nichts. Das Bleich-Gel wird eingefüllt und mit Licht aktiviert. Dieser Vorgang wird 2-3 Mal wiederholt. Danach hat der Zahn oft schon wieder seine vorherige Helligkeit.

 

In schwierigen Fällen muss der Zahnarzt die Bleaching-Einlage für ein paar Tage im Zahn belassen (der während dieser Zeit provisorisch verschlossen wird). Die Einlage muss 2-3 mal wiederholt werden, bis der Zahn die gewünschte Helligkeit hat. Danach sieht ihm niemand mehr seine "dunkle Vergangenheit" an.

 

Wenn Sie beim Bleaching auf Nummer sicher gehen wollen ...

Sehen einfach nur gut aus: Weiße Zähne durch Bleaching! (© Kurhan - Fotolia.com)
Sehen einfach nur gut aus: Weiße Zähne!

 

 

... und wenn Sie deutlich weißere Zähne haben wollen, sollten Sie die Aufhellung in der Zahnarztpraxis durchführen lassen. Dort werden geprüfte und pH-neutrale Aufhellungs-Materialien verwendet, die die Zähne schützen und stärken.

 

Der Zahnarzt kontrolliert die Zähne zudem vor dem Bleaching auf eventuelle Schäden, um jedes Risiko auszuschließen. Und er überwacht zusammen mit seinem Team die Aufhellung Ihrer Zähne.

 

So können Sie sicher sein, dass die Aufhellung Ihrer Zähne in guten Händen ist. Wenn Sie schon in wenigen Tagen weißere Zähne haben wollen: Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin und lassen Sie sich zeigen, welche Aufhellungs-Ergebnisse möglich sind.

Wir beraten Sie gerne!

 

 

 

nach oben

 

 

Kieferorthopädie für Erwachsene:

Ästhetische Zahnregulierungen mit transparenten Zahnfolien.

Praxis-Telefon: 0911-9748844

Schnelle Hilfe


Barrierefreie Praxis

Die besten Mundpflege-Tipps

Tipps vom Zahnarzt zur Mundpflege Die Wahl der richtigen Zahnbürste Welche Zahnpasta soll ich verwenden Die richtige Putztechnik Wie benutze ich Zahnseide um die Zahnzwischenräume zu reinigen Eine belegte Zunge ist oft die Ursache für Mundgeruch

Aktuelle Informationen für Sie

Top News aus der Zahnmedizin und der Praxis exklusiv für Sie! (© pizuttipics - Fotolia.com)

Direkt-Kontakt per E-Mail:

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Empfehlen Sie uns bitte weiter

Wenn Sie zufrieden mit uns waren, empfehlen Sie uns bitte weiter! Es ist einfach: Klicken Sie unten auf ihren Social Media Button. Wenn Sie Anlass zur Kritik haben, sagen Sie es uns bitte direkt. Vielen Dank!